Unsere Noriker

Der Noriker ist ein altes österreichisches Kaltblut das in unseren Alpen bereits seit 2.000 Jahren gezüchtet wird. Zu den gefährdeten Nutztierrassen gehörend gibt es mittlerweile  wieder rund 10.000 Tiere in Österreich. Aufgrund seiner Größe und Stärke ist der Noriker in der Land- und Forstwirtschaft optimal einsetzbar. Es gibt ihn in den verschiedensten Farben, wobei wir am Seebacherhof den Fokus auf Mohrenköpfe setzen.

Als Bauernhof ohne Traktor unterstützen uns unsere Noriker tatkräftig bei der Meisterung des Alltages. Es wird am Feld mit 1, 2 oder 3 Pferdestärken gepflügt, gesät, gejätet, gemäht und geheut. So wie der Mensch muss sich auch das Pferd hin und wieder ausruhen. In diesen wohlverdienten Pausen gibt es dann einige Bissen vom saftigen Gras neben den Feldern und die eine oder andere Karotte bevor es wieder ans Werk geht.

Und wenn am Feld gerade einmal nichts zu tun ist dann bekommen unsere wichtigsten Mitarbeiter Aufträge von anderer Seite - zum Kutschenfahren, aber auch zum Holzrücken, Mähen ökologisch wertvoller Flächen, Transportieren von Wild und andere spannende Aufgaben die im Rahmen des Verein Pferdekurier angeboten werden.

Im Winter ist im Wald und am Feld nicht allzu viel zu tun. Da unser Hof allerdings mitten im schönen Bad Mitterndorf - das ein Paradies für Skifahrer, Skiflieger und Langläufer ist - liegt, weichen die Räder der Kutsche im Winter den Kufen. Erschöpfte Sportler werden mit dem Pferdeschlitten auf eine der vielen Almen geführt wo sich die müden Körper für den nächsten Tag wieder kräftigen können.

Unter den Seebacherhof-Norikern befinden sich auch Zucht-Stuten. Wenn die Zeit reif ist, fahren diese auf Urlaub zu ausgewählten Hengsten und wenn alles gut geht bekommen wir circa 11 Monate später Nachwuchs. Dieser wächst bei uns auf, wird ausgebildet und steht dann zum Verkauf an interessierte Personen.

Um euch nicht weiter auf die Folter zu spannen, hier eine kleine Vorstellungsrunde:

Falke Elmar XV

Farbe: Mohrenkopf

Geboren am: 20.03.2009 am Seebacherhof

Geschlecht: Wallach

Falke ist unser Routinier. Er ist die absolute Nummer 1 was Können, Erfahrung und Geduld angeht - auf ihn ist immer Verlass. Ohne ihn wäre es uns fast unmöglich neue Pferde anzulernen.

Wie erkenne ich ihn? An seiner punkigen Frisur! 

Ronaldo Vulkan XVII oder wie wir ihn nennen'Adler'

Farbe: Blauschimmel

Geboren am: 28.04.2009 in Bad Wimsbach

Geschlecht: Wallach

Adler ist eindeutig das Alphatier in unserer Herde. Er ist auch der Größte und mit seiner perfekten Körperhaltung ein Genuss zu beobachten. Adler ist auf unserem Hof aufgewachsen und wird schon seit einigen Jahren bei allen Arbeiten eingesetzt. Er kennt sich aus und gehört zur Stammmannschaft. Außerdem hat er einen sehr sensiblen Charakter und merkt sofort wenn bei uns Menschen etwas nicht in Ordnung ist.

Wie erkenne ich ihn? An seinen weißen Fesseln und der noblen Haltung! 

Esta

Farbe: Mohrenkopf

Geboren am: 22.03.2011 in Bad Mitterndorf

Geschlecht: Stute 2a Hengstmutter

Esta ist die kleine Schwester von Falke, sie haben beide Elternteile gemeinsam. Sie hat erst zu Beginn 2016 begonnen zu arbeiten, ist aber bereits jetzt die Fleißigste von allen und ist trotz ihrer Unerfahrenheit absolut verlässlich. Sie hat einen wunderschönen Augenaufschlag, wie das bei Mädels eben so ist. Und nicht nur das - wenn Esta mal mit vollem Elan über die Weide galoppiert stellt sie ihren Schweif auf wie ein Araber!

Wie erkenne ich sie? An dem aufgestellten Araberschweif! 

Muezin Nero XVI oder wie wir ihn nennen 'Merlin'

Farbe: Mohrenkopf

Geboren am: 07.04.2010 in Bischofshofen

Geschlecht: Wallach

Merlin ist erst seit kurzem Teil der Arbeitsmannschaft (am Seebacherhof ist er schon einige Jahre) - wir haben begonnen ihn Ende 2015 einzuarbeiten. Er ist sehr neugierig und auf jeden Fall der Freundlichste in unserer Herde. Besonders freut er sich natürlich wenn man ihm eine Karotte oder hartes Brot mit auf die Weide bringt. Das könnte möglicherweise auch der Grund sein weswegen sein Bauch etwas mehr Umfang hat...

Wie erkenne ich ihn? An seiner Wallemähne! 

Phiala

Farbe: Braun

Geboren am: 19.01.2011 in Weißkirchen an der Traun

Geschlecht: Stute 2a Hengstmutter

Phiala ist Mama - sie hat Mitte 2015 ihren kleinen Sohn Wero zur Welt gebracht. Durch diese Tatsache ist sie in der Rangordnung der Herde weit oben und ihre Kollegen haben entsprechenden Respekt vor ihr. Sie nimmt die Dinge auch ernst, weswegen wir schon sehr gespannt auf ihr Fahrtraining sind das in Kürze beginnen wird. Phiala ist von unseren Norikern im Auftreten die Zarteste und hat - das könnt ihr uns glauben - das weichste Noriker-Fell überhaupt!

Wie erkenne ich sie? Ganz klar - einmal streicheln! 

Wero Nero XV

Farbe: Braun

Geboren am: 15.05.2015 in Bad Mitterndorf

Geschlecht: Wallach

Wero ist das zweitjüngste Mitglied unserer Herde. Mittlerweile sieht er schon fast wie ein erwachsener Noriker auszusehen. Das ändert allerdings nichts daran, dass er ein Frechdachs ist und immer wieder einmal von seinen großen Onkels zurechtgewiesen werden muss.

Wie erkenne ich ihn? Er ist der Lausbub!